Rigol DS1052E Oszilloskop

Rigol DS1052E Oszilloskop

Rigol DS1052E Oszilloskop
8.78

Lieferumfang / Zubehör

9/10

    Ersteindruck / Verarbeitung

    9/10

      Funktionen / Bedienkomfort

      9/10

        Bildschirm

        8/10

          Preis- / Leistung

          9/10

            Pro

            • Deutsches Manual
            • solide verarbeitet
            • Vielfältige Anzeigefunktionen
            • USB-Unterstützung

            Kontra

            • recht lauter Lüfter

            Das Rigol DS1052E Oszilloskop ist heute Bestandteil unseres Testberichtes. Wir prüfen Aufbau, Verarbeitung, Messfunktionen und natürlich den Bildschirm.

            Technische Daten des Rigol DS1052E Oszilloskopes

            Bandbreite: 50MHz
            Display: 5,7 Zoll LCD Display (320 x 234 Pixel)
            Zeitbasis: 5 ns ‑ 50 s/div
            Vertikal-Ablenkung: 2 mV ‑ 10 V/div
            Eingangsimpredanz: 1MOhm
            Samplingrate/Kanal: 500 MSa/s
            Eingangsspannung: 200 V
            Messkategorie: CAT1
            Trigger: CH-1, CH-2, extern, 5-AC Eingang
            Speichertiefe: 512 kpts
            Schnittstellen: USB, USB‑Host, RS‑232
            Gewicht: 2,4kg

            Lieferumfang / Zubehör

            Bei dem Oszilloskop Rigol DS1052E handelt es sich um ein Speicher-Oszilloskop, das vom Hersteller Rigol zu den eher klassischen Standard-Oszilloskopen gehört. Das Paket, das uns erreicht, enthält zum einen die benötigte Software, zum anderen ein Netzkabel, eine Bedienungsanleitung und zwei Tastköpfe.

            Die Tastköpfe des Rigol DS1052E Oszilloskop sind beide umschaltbar (je 1:1 und 10:1) und bei der Bedienungsanleitung sind wir positiv überrascht. Denn die gedruckte Variante ist zwar auf Englisch verfasst. Allerdings bietet der Hersteller ein deutsches Manual als PDF-Dokument an, sodass wir da nichts zu bemängeln haben. Das möchten wir aus dem Grund noch einmal hervorheben, weil die meisten anderen Testkandidaten meist eine eher schlecht als rechte englische bis chinesische Kurzanleitung bieten.

            Ersteindruck / Verarbeitung

            Der erste Eindruck zählt und bei dem Oszilloskop von Rigol können zumindest Hobbybastler schon viel mit dem Gerät anfangen. Es wirkt gewohnt robust und hochwertig verarbeitet. Das Gehäuse macht insgesamt einen sehr soliden Eindruck auf uns.

            Funktionen / Bedienkomfort

            Wir sind der Meinung, das Rigol DS1052E ist ein hochwertiges Gerät, das durchaus eine Überlegung zum Kauf wert ist. Die Menüführung ist angenehm simpel, erfolgt fast schon intuitiv, und auch hinsichtlich der Funktionen gibt es nichts zu beanstanden. Die Bandbreite von 50 Megahertz reicht dabei für die gängigsten Aufgaben – besonders für Hobbybastler.

            Auch hinsichtlich der Funktionen konnte uns das Oszilloskop überzeugen. Denn das Zweikanal Digital-Oszilloskop erlaubt das Zoomen und Scrollen bei Signalen mit bis zu einer Million Messpunkte und die Trigger-Funktion stellt unglaublich viele Möglichkeiten zur Anzeige und Auswertung von Daten zur Verfügung. Auf diese Weise ist nicht nur die Darstellung unterschiedlicher Frequenzen zugleich möglich, sondern auch verrauschte Signale können mit einer entsprechenden Kalibrierung angenehm leicht angezeigt werden.

            Wir finden, das Rigol DS1052E Speicher-Oszilloskop bietet zahlreiche Funktionen und ist ein lohnenswertes Gerät, das seinem Preis durchaus gerecht wird. Es verfügt außerdem über eine USB-Unterstützung, um Messergebnisse unkompliziert auf USB-Sticks oder im internen Speicher abzulegen.

            Einziges Manko an dem Gerät: Der Lüfter. Dabei ist noch nicht einmal der Lüfter an sich schlecht, sondern vielmehr die Geräuschentwicklung. Im Vergleich zu vielen anderen Oszilloskopen ist der Lüfter vom Rigol DS1052E ziemlich laut und die Geräuschentwicklung stört unter Umständen.

            Bildschirm

            Im Vergleich zu den Oszilloskop von Owon bietet der Hersteller Rigol DS1052E Oszilloskop hier ein etwas kleineres Display an. Mit dem 5,7 Zoll großen TFT LCD Bildschirm bildet das Gerät insgesamt 65536 Farben ab und liefert somit ein angemessenes und durchaus klares Bild bei 320 x 234 Pixeln.

            Fazit:

            Das Rigol DS1052E Oszilloskop konnte in fast allen Disziplinen überzeugen. Es bietet ein solides Gehäuse mit ausreichend großen 5,7 Zoll Display. Dahinter stecken eine Menge Anzeige- und Einstellungsfunktionen, die auch versierte Hobbybastler zufrieden stellen dürften. An dieser Stelle möchten wir auch das gut beschriebene deutsche Manual positiv hervorheben, welches leider nicht selbstverständlich ist nach unseren Testferfahrungen. Einzig der Lüfter darf gerne noch etwas leiser sein im nächsten Modell. Bis auf diesen kleinen Fauxpas können wir das Rigol DS1052E Oszilloskop vorbehaltlos empfehlen.

             
            Produktabbildung von RIGOL DS1052E Digitales Speicher-Oszilloskop, 2 Kanal, 50 MHz

            RIGOL DS1052E Digitales Speicher-Oszilloskop, 2 Kanal, 50 MHz

            Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

            Weitere Angebote, Zubehör und Alternativen für Rigol DS1052E Oszilloskop: